iPad, the new iPad, iPad 3, Mac, News Österreich Schweiz

Wie jedes mal kurz vor eine Quartalskonferenz von Apple werden wieder die Analysten befragt wie viele iPads Apple eigentlich verkauft hat. In die Berechnungen fließen sowohl Beobachtungen aus den Stores ein als auch die Einschätzungen der Zulieferer oder Händler. Demnach könnte es tatsächlich sein, dass Apple im Zeitraum von 1. Jänner bis zum 31. März 16 Millionen iPads an den Mann bringen konnte. Dies würde erneut ein Rekordquartal bedeuten und Apple könnte sich im Tabletmarkt weiter positionieren.

Betrachtet man das bis jetzt stärkste iPad Quartal von Apple konnte das Unternehmen 15,4 Millionen iPads absetzen. Sollte also die äußerst optimistischen Einschätzung zutreffen, würde der Start des neuen iPad 3 sogar das Weihnachtsgeschäft übersteigen. Genaueres wissen wir aber erst am 24. April, da hier die Quartalskonferenz stattfinden wird. Wir werden natürlich LIVE über die Konferenz berichten und die aktuellsten Zahlen veröffentlichen.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel