iPad, the new iPad, iPad 3, Mac, News Österreich Schweiz

Diesmal wird nicht direkt in den USA geklagt, sondern in anderen Ländern wie Australien. Apple wirbt im Moment mit dem LTE-Standard auf dem iPad, jedoch werden teilweise die landesspezifischen Frequenzen nicht unterstützt. Diese trifft auch für Deutschland, Österreich und die Schweiz zu. Man kann im Moment mit dem iPad in keinem LTE-Netz surfen, da das neue iPad auf eine andere Frequenz zugreift.

Genau dieser Fakt dürfte Apple nun eine Klage ins Haus bringen. Da die Bewerbung auf LTE basiert, wird von einer vorsätzlichen Täuschung seitens Apple gesprochen. Apple dürfte wenig Chancen haben dieser Klage zu entkommen, außer man baut einen anderen Chip für andere Frequenzen in das iPad ein.

Netzbetreiber lenken dagegen!
Wie schon bei der deutschen Telekom bekannt geworden ist, wird nicht mehr mit dem LTE-Standard geworben, sondern nur noch mit dem hochauflösenden Display. Apple hat mit der Bewerbung von LTE außerhalb der USA sicherlich einen großen Fehler gemacht, da der Standard nicht unterstützt wird. Wie sich Apple diesmal aus der Misere ziehen will, ist leider noch unklar.

TEILEN

2 comments