Wie nun bekannt wurde, sei das Kindle Fire zwar ein Verkaufsschlager, jedoch sind die Kunden nicht gerade glücklich über das kürzlich erworbene Tablet. So soll das Kindle Fire mit langen Ladezeiten und schlechtem Touchscreen die Kunden verärgern (so berichtet in der New York Times). Demnach sollen einige Kunden schon so weit gegangen sein, dass sie ihr Kindle Fire wieder zurück geschickt haben. Dies ist natürlich ein sehr negatives Marketing für das äußert stark beworbene Kindle Fire.

Jedoch verspricht Amazon schon im Frühjahr eine deutliche Besserung. So soll ein neues Tablet auf den Markt kommen und die bestehende Probleme sollen gelöst sein. Ob sich die Kunden dann nochmals vom Kindle Fire überzeugen lassen, ist fraglich. Amazon hat sich definitiv einen sauberen Start erwartet.

Quelle: NYTimes

TEILEN

2 comments