Nun hat Amazon sein schon angekündigtes Billig-Tablet „Kindle Fire“ vorgestellt. Das 7-Zoll-Device kommt mit Adroid-Betriebssystem, wenn auch stark angepasst, auf den Markt. Um den Kampfreis von 199 US-Dollar zu erreichen hat man seitens Amazon z.B. auf eine Kamera, ein Mikrofon oder ein 3G-Modul verzichtet. Online kann man nur über W-LAN gehen. Ein Dual-Core-Prozessor sorgt für die nötige Rechenleistung.

Aber nicht nur der Preis ist eine ernsthafte Gefahr für das iPad, sondern auch die Inhalte, welche Amazon über das Kindle Fire anbieten kann sind enorm. So verfügt Amazon laut eigenen Angaben inzwischen über ca. eine Million E-Books und ca. 17 Millionen Songs, die über den eigenen Appstore vertrieben werden können. Momentan verfügen nur die US-Amerikaner über die komplette Auswahl, vor allem was Video-Streamingangebote für Filme und TV-Serien angeht. Es darf aber davon ausgegangen werden, dass man in Europa bald nachziehen wird.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel