ipad_mini2_pixel

Für den „normalen“ Betrachter ist das Display des iPad mini Retina vergleichbar mit dem des iPad Air, obwohl das iPad mini Retina auf Grund des kleineren Displays eine höhere Pixeldichte (326 dpi) aufweist. Doch gibt es in diesem Bereich offenbar noch Unterschiede, die kaum erkennbar, aber für Apple dennoch wichtig sind. So hat das iPad mini Retina nur einen begrenzten Farbraum, der beim iPad Air nicht vorhanden ist. Demnach kann das kleine iPad weniger Farben wiedergeben als das iPad Air. Am stärksten soll der Unterschied bei Rot/Blau und Magenta-Farben auffallen. Wahrscheinlich spart Apple dadurch Kosten, um das iPad mini Retina rentabler zu machen.

Kaum Unterschied für das Auge
Als gewöhnlicher Betrachter kann man diesen Unterschied aber kaum erkennen und für den Endverbraucher macht es von der Display-Qualität her gesehen im Prinzip überhaupt keinen Unterschied, zu welchem Gerät gegriffen wird. Wer aber auf eine sehr gute Farbpalette setzen möchte bzw. eine solche benötigt (zB Fotografen), sollte auf das iPad Air setzen und nicht auf das iPad mini Retina.

TEILEN

5 comments