So oft haben wir noch nie ein Gerücht eines Produktes dementiert, wie jenes, ob das iPad mini nun ein Retina-Display bekommt, oder nicht. Ursprünglich hieß es aus den Reihen der Zulieferer, dass Apple an einem kleinen Update des iPad mini arbeitet, hier aber kein Retina-Display verbaut, da die Displays noch nicht in ausreichender Stückzahl vorhanden sind. Nun will man aus den Reihen von LG erfahren haben, dass man bereits Millionen Retina-Displays gefertigt hat und bereit ist, diese an Apple zu liefern.

Damit wäre ein Produktstart im Oktober immer noch realistisch und man könnte noch in diesem Jahr mit einem Retina-Modell rechnen. Zwar ist noch unklar, ob Apple dies überhaupt anstrebt, dennoch wäre es durchaus denkbar. Angeblich sollen bereits 1-2 Millionen Displays die Werke von LG verlassen haben, um in die Fabriken von Foxconn geliefert zu werden. Wir können uns also wirklich auf einen sehr spannenden Herbst freuen, da momentan einfach nicht verifiziert werden kann, was Apple in dieser Hinsicht vor hat.

TEILEN

Ein Kommentar

  • Also ich hoffe, durch das Retina display wird es nicht schwerer. Also ich warte schon auf eins aber ein iPad mit einen minimalen verbesserung und ohne retina display gebe ich nicht wieder über 600 euro aus. Und Apple sollte doch mal was neues bringen, Und damit meine ich kein langweiliges iPhone oder iPad da wo nur kamera und prozessor verbessert wird.