cameras_large

Ganz am Rande der iPad Pro-Präsentation hat Apple ein weiteres Produkt aktualisiert, nämlich das iPad mini der vierten Generation. Laut Phil Schiller hat man hier einen Großteil der Technik des iPad Air 2 in das iPad mini 4 integriert und auch das Design dahingehend angepasst, um eine einheitliche Linie zu schaffen. Für viele Kunden könnte dieses Gerät durchaus interessant sein, da die Leistung für solch ein kleines Gerät sehr gut ist. Die Lieferzeiten des iPad mini 4 liegen im Moment bei 4-6 Werktagen und werden wahrscheinlich noch ein bisschen ansteigen.

Das kleine iPad ist nun auch in Gold verfügbar und kann von einer 16 GB bis zu einer 128 GB-Variante gekauft werden. Natürlich gibt es auch LTE-Modelle, die mit dem LTE-Chip des iPad Air 2 ausgestattet worden sind. Die Preise gehen bei uns bei 389 Euro los. Es wird interessant, wie das Produkt bei den Kunden ankommen wird und ob die Leistung wirklich so umwerfend ist, wie es Apple behauptet. Ansonsten gibt es keine großen Neuerungen beim iPad Mini der vierten Generation – wahrscheinlich wird dies das letzte Update gewesen sein.

TEILEN

6 comments