Apple war das Unternehmen, welches die Sparte „Tablets“ erst ins Rollen gebracht hat und viele andere Unternehmen wie Google, Samsung oder Amazon sind auf den Zug aufgesprungen. Anfänglich konnte kein Produkt mit dem iPad mithalten. Mittlerweile gibt es wirklich gut Produkte aus dem Hause Google oder auch Amazon, die ein attraktives Preis/Leistungsverhältnis bieten. Dadurch schrumpft der einst so große Marktanteil von Apple immer weiter. Ursprünglich lag der Marktanteil irgendwo über 60 Prozent (2011), nun muss sich Apple aber mit der Hälfte dessen zufrieden geben.

Produkte kommen zu spät!
Grundsätzlich hat Apple das normale iPad gut 2 Jahre so belassen wie es ist und sich auf den Lorbeeren ausgeruht. Das iPad mini konnte mit seinem neuen Design wieder Schwung in das etwas ins Stocken Geratene Thema bringen. Nun kommen aber Produkte wie das neue Nexus 7 oder das bald erscheinende Kindle Fire HD 2 auf den Markt, die genau auf diesen Markt abzielen und deutlich mehr können als das iPad mini (technisch gesehen). Nun stellt sich die Frage, ob sich Apple im Herbst wieder aufraffen kann, oder ob man sich geschlagen geben muss. Wir hoffen darauf, dass Apple noch ein Ass im Ärmel hat und dieses bei der iPad/iPhone-Keynote ausspielt.

TEILEN

10 comments

  • Der Witz ist das ihr gar nicht wisst, ob das kommende Kindle HD und Co mehr kann. Weil ihr nicht wirklich was über das kommende iPad und iPad Mini wisst. Und nur damit kann man es vergleichen. Alles kommt erst raus.
  • Es kommen neue Produkte auf den Markt, wie das Kindle Fire HD 2, die mehr können als das iPad? Aha, was soll diese Aussage? Lass sie erst mal verfügbar sein. Apple hat sich auch nicht auf den Lorbeeren ausgeruht, sondern das iPad stetig weiterentwickelt. Mit einer neuen Gehäuseform für die 4. Generation hätten sie auch nicht mehr iPads verkauft. Natürlich holt Android auf, weil mehrere Hardwarehersteller nun Tablets auf Android-Basis anbieten. Das ist beim iPad so und war beim iPhone die letzten Jahre ebenfalls.
  • Ich könnte mir vorstellen, dass die Tablets vermehrt genutzt werden, jeder will eins haben. Neueinsteiger, nenne Sie jetzt mal Otto Normalverbraucher, werden sicherlich erst mal zu billigeren oder preiswerteren Produkten greifen, nach dem Motto, "das tuts auch". Nicht jeder kann oder will sich einen Mercedes oder Porsche kaufen bzw. leisten, da gibt es auch "preiswertere" Varianten. Dann gibt es noch die, die grundsätzlich aus Prinzip kein Apple Produkt kaufen, von wg. "den Hype mache ich nicht mit". Ich kenne einige, die alternative Tablets oder Smartphone haben u. letztendlich doch lieber ein Apple Produkt hätten. Ein Ipad ist im Grunde ein Gerät, das im Alltag eine Erleichterung bringt, wegen seiner einfach zu bedienenden Software, es ist ein rundum sorglos Packet, das halt seinen Preis hat.
  • Ich finde das gut. Dann kommt mal wieder Bewegung in den Markt. Wird der Speicher mal verdoppelt oder verdreifacht. Die Geräte endlich mal leichter, dünner, kleinerer Rahmen. Displays kleiner und größer. Hochwertigere Geräte und günstigere Einsteiger. Der Kunde kann nur gewinnen. Für jeden das richtige.
  • Wundert mich überhaupt nicht - bei den überhöhten Preisen musste es irgendwann so kommen, denn die Konkurrenz schläft nicht. Ich bin zwar voll und ganz mit meinen Apple-Produkten zufrieden, aber die Preise könnten wirklich was sinken!!