iPad Air

Wenn ein Verkaufsstart gut verlaufen ist, sind keine Geräte mehr verfügbar! Dieser Fakt trat bis jetzt bei Apple zu 90 Prozent ein und man konnte es als Garant dafür sehen, dass die Produkte gut bei den Kunden ankommen. Nun ist die Verfügbarkeit des iPad Airs (bis auf die großen Modelle) wirklich sehr gut, aber einige Analysten sind sich nicht sicher, wie sie nun auf diesen Start reagieren sollen. Wenn man von der schnellen Verbreitung ausgeht (wir haben vor wenigen Stunden darüber berichtet) sollte es eigentlich ein sehr guter Start gewesen sein. Wir haben uns auch in einigen Stores selbst ein Bild von der Lage gemacht und konnten feststellen, dass sehr viele Kunden mit dem iPad Air das Geschäft verlassen haben und auch die Schlangenbildung von der Stores nicht gerade klein war.

4-5 Millionen Geräte?
Wenn man den Verkaufsstart mit dem Verkaufsstart des iPad 3 vergleicht, kann man eine erste Schätzung an den Tag legen, wie viele Geräte überhaupt verkauft werden können. Apple kann sicherlich nicht die Verkaufszahlen des iPhone 5S und des iPhone 5C erreichen, da das iPad mini Retina noch nicht in den Läden steht. Somit gehen wir davon aus, dass Apple gut 4-5 Millionen Geräte an den Mann oder an die Frau bringen konnte. Dies würde ein sehr gute Ergebnis abgeben, da man den Verkaufsstart des iPad mini Retina auch noch abwarten müsste. Somit könnte Apple in diesem Quartal sicherlich um die 20 Millionen iPads verkaufen.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel