ipad_mini3

Wie immer, erreichen die Gerüchte kurz vor dem neuen Jahr einen neuen Höhepunkt und betreffen diesmal das iPad Air der dritten Generation. Laut gut informierten Quellen soll Apple bei diesem Gerät eher wenig Neuerungen integrieren können. Die 3D Touch-Technologie soll noch zu weitläufigen Problemen führen, weshalb sie wahrscheinlich nicht verbaut werden kann. Auch das Design soll nicht zwingend überarbeitet werden – so die Analysten. Vielmehr will Apple auf die inneren Werte des Gerätes setzen und deutlich bessere Komponenten verbauen. Ob dies dem Kunden wirklich genug Kaufanreiz bietet, wagen wir zu bezweifeln.

Anfang 2016 soll es erscheinen
Wenn man den Gerüchten rund um das iPad Air 3 glauben kann, soll das Gerät schon im Frühjahr 2016 (voraussichtlich März) vorgestellt werden – gleichzeitig mit dem neuen 4-Zoll-iPhone und der Apple Watch 2. Das iPad Pro und das iPhone 7 werden dann vermutlich wieder im Herbst vorgestellt. Apple versucht hier offenbar die Veröffentlichung der verschiedenen Produkte ein wenig auf das Jahr zu verteilen.

Ist ein leicht überarbeitetes iPad Air 3 genug für euch?

QUELLEMacrumors
TEILEN

12 comments

  • Auch unter den Retina Displays, sind sehr große Verbesserungen passiert. Ich sehe nicht ein, ein iPad für knapp 900 Euro zu kaufen, um dann 1-2 Jahre später das gleiche nochmal zu bezahlen. Jedes Gerät das man hat, hat sehr große Vorteile beim Nachfolger. So müsste man alle paar Jahre ein Fernseher, Auto und wasweissich neu kaufen. Und man redet nur vom Nachfolger, nicht ein paar Klassen höher. Wenn man zB von einer Nikon D90 oder D3200 auf eine D810 oder D4S wechselt, ist das ein gigantischer Unterschied. Das iPad Mini 1 kam für mich zB überhaupt nicht in frage, dass Display ist wirklich sehr schlecht. Wie gesagt, dass iPad Mini 4 ist das erste iPad Mini, dass ich interessant finde, von den Minis.
  • Also ich werd mal abwarten welche Neuerungen sie bringen, ich hab noch ein iPad mini erster Stunde, quasi hat es mittlerweile auch schon 3 Jahre am Buckel und es ist mittlerweile schon ein Graus es zu bedienen. Ich liebäugle eh schon des längeren mit einem iPad Air, von daher, nur her damit
  • Ja 4-5 jahre ist ok. Danach kann man wechseln. Aber 2-3 jahre da muss es nicht sein. Von daher steh ich noch am anfang. Kartenslot ist halt auch keine weltneuheit. Aber praktisch. Nur wer kauft dann noch cloudspeicher Klar ist dass der säverbaute speicher schneller ist. Aber es würde einige speichervariationen die man kaufen kann überflüssig machen. Wenn man dann noch eine schnelle sdxc karte drin hat. Dann braucht man nur mehr 32 max 64 gb. Den rest macht die karte. Allerdings stellt sich die frage wie sicher oder abgeschottet ios dann noch wäre. Oder wie eingeschränkt zu gunsten der sichherheit die karte nutzbar ist. Muss man bei android nicht auch alles hin und her schieben oder kann nicht alles auf die karte auslagern
  • Was die neuerungen angeht. Schnellere hardware ok. Aber dafür wechseln lohnt sich vielleicht auch nicht. Wenns um die ausstattung geht. Die speicherpolitik wäre mal zu überdenken. Ja ein usb-c anschluss wäre gut, ein kartenslot auch, wobei der kartenslot dann als zusätzlicher speicher genutzt wird. Aber das würde dann zu lasten des kontos von apple gehen. Dann kauft jeder 16 gb und kauft sich billigst eine 128 gb speicherkarte. Als physischer speicher zum transportieren von daten macht es widerum sinn. Karte rein daten rauf, karte raus und in ein anderes gerät rein. Ob es zeotgemäß ist ist wieder eine andere frage. Ich denke aber das es im moment auf dem sektor der mobile devices keine großartigen neuerungen gibt und geben wird.
  • Also ich hab mich letzte woche selbst beschenkt mit einem ipad mini 4. ist mein erstes ipad. Das Air war mir persönlich zu groß. Von daher ein mini. Nachdem das mini 4 jetzt doch ein hardware upgrade bekommen hat hab ich mich dafür entschieden und halt auch tiefer in die tasche gegriffen. Ich denke mal die nächsten jahre wird ein ipad als neuanschaffung mal nicht vorgenommen.
  • Schon das iPad Air 2 wurde mit dem Satz "Nichts für Kunden des Vorgängers, aber ein perfektes Upgrade von älteren Geräten" bewertet. Technisch gesehen sind wir an der Grenze, eine neue HD-Demo macht daraus kein Wunderwerk. Apple müsste tatsächlich SD-Kartenslot oder USB-C einbauen um weitere Anreize zu schaffen. Einfach nur "Doppelt so schnell!" und "25 g leichter!" reicht nicht.
  • Mir würde das reichen. Vom Design ist das iPad Air 2 doch schon sehr gut. Dünner geht eigentlich fast nicht mehr, wäre nicht wirklich sinnvoll. So ist es auch sehr edel. Wenn der Rahmen mal kleiner wird, wäre das nicht schlecht. Aber lieber die Lautsprecher vom iPad Pro drin und mehr Speicher. Vor allem Prozessor schneller. Aber als iPad Air oder Air 2 Kunde, muss man definitiv nicht auf das Air 3 wechseln. Eher als iPad 1, 2 oder 3 Kunde.
  • Es hat so eigentlich null Sinn ein neues iPad rauszubringen, außer man will die Kuh (Kunden) melken. Danach folgt womöglich vor Weihnachten ein 3D Touch iPad Air... Mich reizt im Moment nichts zu einem Neukauf - bin mit dem Air zufrieden.