Natürlich ist die Überschrift nicht ganz korrekt, da man vom iPad der 5. Generation und iPad mini der 2. Generation sprechen muss. Dennoch ändert das nichts an den Informationen die Brian White von Topeka Capital Markets ans Tageslicht gefördert hat. Er hat auf der CES seine Quellen und Informanten angezapft und will in Erfahrung gebracht haben, dass auf der inzwischen fast schon traditionellen Keynote im März sowohl ein neues iPad als auch ein iPad mini vorgestellt werden sollen. Beim iPad gibt es ja schon länger diese Gerüchte. Beim iPad mini hingegen hat man sich bis jetzt ein Update eigentlich eher für den Herbst erwartet. Schließlich wurden beide Modelle erst im Herbst vorgestellt, wobei es beim 9,7-Zoll-iPad ja nur kleinere Änderungen gegeben hat.

Details sind noch nicht viele bekannt. Das neue iPad soll aber leichter und dünner als der Vorgänger sein und über einen neuen A6X-Prozessor verfügen. Beim iPad mini sollen einige Komponenten verbessert werden, zB der Prozessor. Von einem iPad mini mit Retina Display will White nichts gehört haben, was als durchaus interessant einzustufen ist. Wir könnten uns das große iPad durchaus für den März vorstellen, ein iPad mini – quasi nur 5 Monate nach der erstmaligen Vorstellung – halten wir für weniger realistisch.

Was meint ihr dazu?

 

TEILEN

13 comments

  • man muss es mal etwas nüchterner sehen... habe ein ipad2 und wollte schon seit längerem umsteigen, aber kein nachfolger ist zufriedenstellend für mich! Weder das ipad3/4 noch das mini. Ich hoffe stark auf ein ipad mini mit retina dieses Jahr, dann würde ich mich bereit erklären zu wechseln. Aber mein 2er ist sowas von zufriedenstellend, alleine die Akkustabiliät, in zwei jahren habe ich immer noch 85% kapazität laut diagnosetool und das finde ich einfach super! das mini kann ich einfach nicht behalten, weil mir mit dem iphone 5 das retina einfach zu stark ins gewicht fällt und ich will nicht das risiko eingehen, dass im märz tatsächlich ein 2er mini kommt^^ Falls das fünfer ipad wirklich das design des mini bekommt und wieder leichter und dünner wird, hole ich mir das grosse modell!
  • Ich vermute mal, da Samsung eine breitere Produktpalette hat und immer neue und innovative Produkte auf den Markt bringt, ist Apple in gewisser weise gezwungen kürzere Abstände zwischen den Produkten einzulegen um Technisch auch am neuesten Stand zu bleiben.
    • Es ist traurig, dass das Wort "Innovativ", welches aus dem Lateinischen "Erneuerung", sich so abgenutzt hat. Kaum ein Zoll Bildschirm mehr - Innovation!! Nutzung eines Touchpen: Großartige Innovation!! Anpassung des Handys durch Cover: Best-off Innovations!!! Jetzt mal ehrlich, Multi-Touch, Trackpad, Retina-Display zu bezahlbaren Preisen, Neuartige Lüfterung beim MacBook Pro - das ist Innovation. Aber doch nicht "Wir-machen-das-gleiche-Produkt-etwas-größer-oder-kleiner. Und Nein, Siri ist auch keine Innovation.
      • Da kann ich nur vollkommen zustimmen! Das Problem das Apple momentan hat ist m.E., dass jeder jedes Jahr eine großartige Innovation erwartet. Und nach dem Release sind viele enttäuscht. Dass Samsung & Co. aber auch keine (sinnvollen) Innovationen bringen interessiert wiederum niemanden!
  • ich muss sagen das mir die so schnellen Wechsel der Produkte ein wenig auf den sack gehen. ich kaufe mir ein ipad und ein paar Monate später ist es nicht mehr aktuell. wenn die Geräte günstig währen hätte ich da auch nicht so ein problem mit , aber bei den preisen finde ich es nicht besonders witzig.