Behalten die Markbeobachter recht – allen voran das US-Markforschungsinstitut iSuppli – drohen nach der Explosion in der Foxconn-Fabrik verschärfte Lieferengpässe. Der aktuelle Produktionsstopp so iSuppli, hat zur Folge, dass rund eine halbe Million weniger iPad 2 hergestellt werden können. Das weitere Ausmaß der Engpässe hängt aber natürlich davon ab, wie lange die Fabrik nun geschlossen bleibt.

Die zweite Fabrik in Shenzhen in der iPad 2 hergestellt werden, kann den Ausfall des Werks in Chengdu nicht zur Gänze ausgleichen. Insgesamt wäre in diesem Quaral eine Produktion von insgesamt 7,4 Mio. iPad 2 geplant.

 

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel