iPad 2 neu - teaser, iPad 3, iPad3

Gestern hat Apple das neue iPad 4 mit 128 GB vorgestellt, welches am 5. Februar auf den Markt kommen soll. Erst war die komplette Fangemeinde von Apple sehr erstaunt, dass Apple ohne größeren Event solch ein Produkt auf den Markt bringt. Doch nach einigen Reaktionen stellt sich die Frage, ob der Release des neuen iPads von Apple nicht sehr gut geplant war. Microsoft stellt nämlich zum gleichen Zeitpunkt das Surface Pro in Aussicht und wie viele von euch wissen, wird dieses auch mit einem erweiterten Speicher ausgeliefert.

Apple geht gegen Konkurrenz vor?
Wir möchten Apple nicht unterstellen, direkt auf das Surface Pro reagiert zu haben. Dennoch ist der Zeitpunkt und auch der Preis ein mögliches Indiz dafür, dass die Annahme doch der Wahrheit entspricht. Microsoft wird mit diesem Schritt wahrscheinlich nicht gerechnet haben und muss nun mit einem direkten Konkurrenten umgehen. Ob sich der Release des iPad 128 GB auch auf die Surface-Verfkäufe niederschlagen wird, muss beobachtet werden.

Wie ist eure Meinung dazu?

TEILEN

3 comments

  • ich verstehe nicht, wofür man so viel Speicher braucht, aber ok - einen Sinn wird es schon geben. Letztendlich denke ich, dass es sich hierbei um eine direkte Reaktion gegen Microsoft handelt und das ist auch gut so, denn so muss sich niemand nur wegen einem benötigten Massenspeicher mit Win rumschlagen. Das Surface ist totaler Rotz..
  • Naja, da beim Surface mit 128 GB ja keine 128 GB bleiben, ist es nicht wahrscheinlich. Das Surface Pro zielt zudem auf eine ganz andere Schicht ab, es ist ja mehr ein Notebook mit Touchscreen als ein Tablet. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass die Masse der User mit einem Tablet besser bedient sind - besser als mit jedem PC (egal ob Linux, Windows oder Mac), Notebook oder ähnlichem. Internet, E-Mail, ein Spielchen zwischendurch, das alles funktioniert mit einem Tablet viel besser. Wer muss schon wirklich "arbeiten" zuhause. Zur Not kann ein Briefchen auch mal auf einem Tablet geschrieben werden ... Mit dem Ipad haben die Leute erstmal akzeptiert, dass man mit einem Computer eben nicht alles machen kann ... was auch gut ist, weil die Meisten selbst mit dem besten Computer fast nichts machen KÖNNEN. Und wer ernsthaft mit seinem Compi arbeiten muss, der kommt sowieso nicht an leistungshungrige - und auch teure - Hardware vorbei. Das Surface Pro finde ich persönlich deswegen interessant, weil ich meine Programme mitnehmen kann und alles öffnen kann und evtl. noch kleinere Korrekturen machen kann. Richtig arbeiten möchte ich weder auf einem Notebook noch auf einem Tablet a la Surface Pro.