iPhone Teaser für NFC Mac News iPhone 4S

Wir haben schon darüber berichtet, dass iOS 9 wahrscheinlich auch auf dem iPhone 4S, dem iPad mini (1. Generation) und dem iPad 2 funktionieren wird, doch gibt es nun noch weitere Informationen die durchaus erfreulich sind. Anscheinend soll Apple daran arbeiten, dass das Betriebssystem deutlich schneller auf den älteren Geräte laufen soll als es iOS 8 bislang tut. Somit dürften die bereits genannten Geräte deutlich mehr Leistung aufbringen können. Vielleicht wird das System dann wirklich so schnell wie das einstige iOS 7 und man kann sein Device noch deutlich länger verwenden.

Apple will hohe Betriebssystem-Abdeckung
Es kommt einem fast so vor, als wären noch viele iPhone 4S-Geräte in Verwendung, welche die Kunden nicht eintauschen möchten. Sollte Apple also die Verfügbarkeit des Betriebssystems einschränken, könnte man nicht mehr behaupten, dass man über 80 Prozent aller Geräte mit dem gleichen Betriebssystem betreiben kann. Eventuell wird Apple erst mit dem iPhone 7 eine gute 4-Zoll-Variante des iPhones auf den Markt bringen, welche die Kunden bewegen könnte, auf das neue Gerät umzusteigen. Erst dann wird Apple den Support für die ganz alten Geräte einstellen.

Wer von euch hat noch ein iPhone 4S oder iPhone 4?

QUELLE9to5mac
TEILEN

6 comments

    • Es ist wie mit den PCs. Natürlich gibt es die kleine Gruppe, welche immer die neusten Grafikkarten kaufen muss, weil sie sich sonst veraltet... äh, also weil sie sonst glaubt veraltete Technik zu haben. Und genau diese Leute propagieren ja auch in jedem Handylager die neusten Benchmarks: "Endlich Game XYZ Elite ohne Ruckeln. Ich freue mich drauf!" ... Das "Argument" hört man seit dem iPhone 3Gs. Und dann gibt es die Masse, die sich an einem zuverlässigen Telefon erfreut, welches alles kann, was es können muss, in jede Tasche passt und bei dem man auf nichts verzichten muss. Sogar die seltenst genutzten Facetime-Funktionen stehen zur Verfügung. Die Kamera ist immer noch gut. Das Design ist zeitlos elegant. Man kann es auch anders ausdrücken: Wenn ein Großteil der veröffentlichten Verkaufsstatistiken auf ehemalige Android-User zurückgeht und man davon ausgehen kann, dass der Rest der Apple-User nicht plötzlich zu Android gewechselt ist - was haben dann die Menschen gemacht, die ein iPhone 4s kauften und danach kein neues mehr? Haben die das weggeworfen und in Abstinenz gelebt? Die Pressemitteilung über Millionen iPhone 5, 5s und 6-Verkäufe klingen ja nett, sagen aber nichts darüber aus, wieviele User ihr iPhone upgegradet haben. So wie Apple's iOS-Verteilungsdiagramme nichts über die tatsächliche Nutzung aussagen, da die Datenbasis dafür verfälscht ist.