Bildschirmfoto 2016-01-12 um 06.46.29

Viele haben es sich schon sehr lange gewünscht, nun hat Apple einen ersten Schritt in Richtung Benutzer-Management auf dem iPad gewagt. Zwar kann man Benutzer nur in einem gewissen Schulmodus verändern, aber Apple bietet erstmals die Möglichkeit, verschiedene Benutzer auf einem iPad einzurichten. Vielleicht ist dies von Apple der erste Beta-Test, um solch ein Feature auch auf die breite Masse loszulassen. Das Schulprogramm für das iPad soll es ermöglichen und das auch noch auf eine sehr elegante Art und Weise.

Apps sind fix – Inhalt ändert sich
Wie wir es verstanden haben, wird Apple einen fixen Bestand an Apps auf einen Schul-iPad integrieren und der personalisierte Inhalt wird dann direkt für den Schüler geladen. Hier gibt es die Möglichkeit, dass der Content direkt aus der Cloud heruntergeladen wird, um nicht so viel Speicherplatz zu benötigen. Meldet sich der Schüler, wird aber wird der Inhalt in der Cloud gespeichert und dann erst vom iPad entfernt, um Platz für den nächsten Schüler zu machen. Ob dies auch bei anderen Nutzern funktioniert, ist noch nicht klar, aber das Prinzip finden wir schon einmal sehr gut.

Was haltet ihr davon?

QUELLEEducation
TEILEN

4 comments