Apple Logo News Mac Deutschland Schweiz

Es zeichnet sich ein neuer Trend. Laut Analysten kommen immer mehr Macs und vor allem iPads in der Privatindustrie und in großen Firmen zum Einsatz. Die Firmen berufen sich hier auf die große Flexibilität der Geräte. Auch die reibungslose Kommunikation zwischen den Geräten sei ein Anreiz für viele Firmen, auf den Mac umzusteigen. Davon hat sich nun auch GE überzeugen lassen und hat über 10.000 BlackBerry-Smartphones aus ihrem Dienst entlassen und durch iPhones ersetzt. Zwar sind immer noch 50.000 BlackBerry Geräte im Einsatz, aber diese werden Stück für Stück durch neue iPhones ersetzt.

GE setzt auch auf iPads, da diese sehr leicht zu handhaben sind. GE ist nicht die erste Firma die diesen Weg beschreitet. Vor Jahren haben sich schon namhafte Firmen zu Apple bekannt und haben bis jetzt nur positive Resonanz erhalten. Falls das Bildungsprogramm von Apple aufgehen sollte, werden wir sehr schnell von vielen Mac-Usern umgeben sein. Dann werden auch andere Firmen umdenken müssen. Wir sind gespannt was die Zeit bringt.

TEILEN

Ein Kommentar

  • iDevices sind doch keine Macs. Aufgrund des katasptrophalen Kundensupports werden größere Unternehmen und Unternehmen dessen Finanzen nicht perfekt sind, nicht den Mac nutzen können. Zu teuer. Für Privatkunden ist der Support ganz nett, ein Firmensupport existiert bei Apple aber nicht. Und Firmen haben weder die Lust, noch das Geld, noch die Option alle paar Jahre die Hardware zu wechseln oder anzupassen.