Anscheinend hat die Newsplattform Digitimes nun den Grund gefunden, warum Apple das iPad Mini zu solch einem „hohen Preis“ verkaufen muss und nicht wie andere 7-Zoll-Tablets einen Preis unter 200 US-Dollar anstrebt. So soll das verbaute Display Grund für den hohen Preis sein, genauer genommen treibt eine schlechte Lieferbarkeit den Preis des iPad Mini deutlich in die Höhe. Diesen Preisdruck kann nicht einmal Apple standhalten und muss einen höheren Preis zahlen, um ausreichend Displays für die Fertigung zu bekommen.

GF2 Dito wird verbaut!
Das neuartige Display, welches Apple verwendet, um das Gerät so dünn wie möglich zu machen, kann nun unter komplexen Bedingungen hergestellt werden. Da die Massenproduktion noch nicht „rund läuft“ und die Stückzahlen gering sind, erhöht sich der Preis der Displays um bis zu 50 Prozent. Fraglich ist nun, ob das Display irgendwann günstiger werden wird und ob Apple die Vergünstigung dann auch an den Kunden weitergibt. Ein Preis zwischen 279 und 299 US-Dollar wäre dann durchaus realisierbar.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel