In den letzten Monaten konnte Apple häufig größere Aufträge an Land ziehen, die zur Steigerung der Verkaufszahlen beitrugen. Nun hat Apple wieder einen dieser Aufträge erhalten. In mehr als 100 McDonalds Filialen wird nun auf iPads gesetzt, um die Kunden bei Laune zu halten. Die iPads werden mit einer speziellen Software bespielt, damit diese zentral verwaltet werden können. Auf den iPads sollen Spiele und auch andere Anwendungen, wie Wetter oder Facebook gestartet werden können. McDonalds gibt aber an, dass man keine zusätzlichen Apps installieren kann.

McDonalds ist kein Einzelfall!
Auch andere Firmen und sogar Schulen setzen auf das iPad, um Kunden zu unterhalten oder Lehrinhalte zu vermitteln. Dadurch entsteht für Apple ein sehr guter Effekt: Viele Menschen kommen mit den Geräten in Berührung und könnten zu potentiellen Käufern werden. McDonalds ist hier sicherlich ein sehr gutes Beispiel, vor allem, da hauptsächlich Kinder und Jugendliche mit diesen Geräte spielen werden.

Wo habt ihr schon überall ein iPad im Einsatz gesehen?

TEILEN

6 comments

  • Im Apple Store :P Das iPad als POS ist im Moment im kommen. Viele kleine Unternehmen rüsten ebenfalls aufs iPad um. OrderBird z.B. ist ein POS-System für Restaurants (www.orderbird.com). Die gewöhnliche, Linux-basierende Kasse stirbt halt aus. Hat ja auch seine Vorteile darauf zu setzen. :D
  • In einem amerikanischen Restaurant (http://www.bravofarmsvisalia.com) kommt der Kellner mit dem iPad, die Kassiererin hat auch nur ein iPad und die Kasse öffnet sich wie von Geisterhand (vom iPad gesteuert). Auch die Küche ist direkt mit dem iPad des Kellners verbunden. Die freundliche Dame hat mir eine kurze Vorführung gemacht. War wirklich echt cool. Soll anscheinend eine 'normale' Kauf-Software aus Kanada sein. Das Smokehouse ist ein junges dynamisches Team, genau gemacht für die Produkte von Apple. :-)