ipad mini

Das iPad Mini mit Retina-Display ist ein eher selten gesehener Gast in den Apple-Stores und auch die verschiedenen Modelle wie die LTE-Variante verlässt nicht oft die Werke von Foxconn. Nun hat Digitimes erstmals in Erfahrung bringen können, welche Mengen des iPad Mini 2 überhaupt von Foxconn und den anderen Fabriken produziert werden können. Laut neuesten Informationen sollen es ca. 4 Millionen Geräte sein die pro Monat das Werk verlassen. Vergleicht man dies mit der Produktionsmenge des iPhone 5S (500.000 pro Tag), scheint diese Menge verschwindend gering zu sein. Auch das iPad Air wird in deutlich höheren Stückzahlen produziert als das jetzige iPad Mini 2.

Aufwändige Herstellung
Auch die Probleme hinter der Fertigung des Retina-Displays des iPad Mini Retina wurden weitere Informationen bekannt gegeben. Laut Digitimes soll die Produktion des Displays sehr aufwändig sein und man habe keine Probleme bei der Fertigung sondern nur Probleme die gewünschten Stückzahlen zu liefern. Somit waren die Gerüchte rund um eine fehlerhafte Produktion des Displays falsch. Wann das iPad Mini in ausreichenden Stückzahlen produziert werden kann, ist leider noch nicht bekannt.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel