intel

Anscheinend will Intel gleich auf zwei Hochzeiten spielen, um sich am Tablet-Markt zu etablieren. Dies hat nun „the Verge“ in Erfahrung bringen können und man will auch schon genauere Details zum Tablet erfahren haben. So will Intel ein Tablet auf den Markt bringen, welches sowohl mit Android als auch mit Windows 8 funktioniert und beide Systeme gleichzeitig beinhaltet. Daher kann der User selbst bestimmen, für welche Plattform er sich schlussendlich entscheidet und welche Anwendungen für ihn besser geeignet sind. Intel würde damit eine ideale Lösung für Um- und Einsteiger in die Welt von Android und Windows bieten, ohne ein zweites Produkt anschaffen zu müssen.

Es könnte funktionieren
Es ist noch nicht klar, was die beiden Unternehmen (Google und Microsoft) zu diesem Thema sagen und ob solch ein Tablet von den Softwareanbietern überhaupt abgesegnet worden ist. Sollte dies nicht der Fall sein, dürfte in den nächsten Wochen nach der CES (hier soll die Vorstellung stattfinden) eine heftige Diskussion entflammen. Natürlich sind die Softwarehersteller darauf bedacht, dass die Kunden sich an das System binden. Ist einfacher Wechsel ohne neue Hardware aber möglich, wird die Abwanderung zu einem anderen System nur begünstigt.

Was haltet ihr von diesem Konzept?

TEILEN

14 comments

  • Also wenn wirklich beide Betriebssysteme fix vorinstalliert sind, finde ich das ebenfalls dämlich. Wie hier schon einige geschrieben haben, werden sich die meisten User dann sowieso für ein OS entscheiden und nicht beide nutzen. Das heißt, es wird lediglich unnötig Speicherplatz verprasst, vor allem, wenn ich an das gefräßige Windows denke... Ich fände allerdings ein Tablet cool, welches ganz ohne Betriebssystem auf den Markt kommt und sich der Kunde dann einfach das OS seiner Wahl draufspielen kann. Sollte dieses Intel-Tablet im Endeffekt diese Wahlmöglichkeit, anstatt zwei fest installierten Betriebssystemen haben, fände ich es schon super, auch wenn ich im mobilen Sektor sicherlich bei Apple, respektive iOS bleiben werde.
  • Vielleicht will einer privat Android oder iOS, will aber trotzdem manchmal was bearbeiten und er will dafür unbedingt Windows. Oder die Frau will das eine und der Mann das andere. Oder man will mit der zeit was anderes ohne gleich neue Hardware kaufen zu müssen. Wenn zb ein neues Windows draußen ist, könnte man das dann kurzfristig probieren, ob es für einen was ist. Und man könnte zwischen verschiedener Hardware auswählen. Nicht nur zb von Apple das iPad, wenn man iOS will. Vorteile hätte das schon. Mir fällt ehrlich gesagt kein Nachteil ein. Man müsste keine andere Software nutzen.
  • Vollkommen vertrottelt! Ein gerät sollte möglichst simpel und einfach sein, so schafft man aber ein gerät welches noch verwirrender ist. Auch die Hardware würd dadurch wohl eher überdimensional werden. Warum nicht gleich ein Auto welches auch sdl. motorrad und als boot funktioniert?
  • nix neues! hatte mir schon 2010 ein tablet KCSpad P10T gekauft, mit android und windoof im dualboot. wurde aber gleich als linux-tabi eingerichtet. in dem kann man übrigens auch noch ram erweitern und verschieden steckplätze inside wechseln oder erweitern. und läuft bis heute super. hab noch keine anderes mit der vielfalt getroffen. die os-auswahl sollte standard sein, besser wäre es die würden sich kümmern das man flexibel nach bedürfnissen erweitern kann.
  • Wenn iOS und Windwos 8 gemeinsam nebeneinander auf einem Linux laufen und das auch noch geil aussieht ordentlich power hat auch IT-Firmen wie mit einem PC arbeiten könnten, dann würd ichs geil finden