surface-130923-1

Wieder einmal blicken wir zur Konkurrenz von Apple, nämlich Microsoft. Gestern stellte Microsoft auf einem etwas eher unscheinbaren Event das neue Surface 2 vor. Die Zuschauer hielten sich in Grenzen und auch Steve Ballmer war bei der Präsentation nicht auf der Bühne anwesend. Laut Microsoft ist das Surface 2 deutlich schneller und leichter geworden. Die Preise der Produkte bleiben aber fast gleich und man muss für eine Pro-Version rund 899 US-Dollar auf den Tisch legen (ohne SmartCover). Im Bereich „Design“ hat sich nur sehr wenig verändert. Man setzt auf ein paar neue Farben und auch das Gehäuse des Surface gibt es nun in neuen Farben. Dadurch erhofft sich Microsoft einen deutlich Zuwachs bei den verschiedenen Zielgruppen.

 S2 charcoal-580-90

Reaktionen gemischt!
Sieht man sich die Reaktionen der anwesenden Redakteure und Zeitschriften an, sind diese gemischt. Viele sehen im neuen Surface 2 überhaupt keine Innovation und sind der Meinung, dass sich Microsoft sein eigenes Grab geschaufelt hat, da es fast keine Merkmale gibt, warum man sich ein neues Surface kaufen soll. Andere Experten sehen hingegen eine kontinuierliche Entwicklung des Gerätes, was aber nicht bedeutet, dass man an die Erfolge des iPads oder des Kindle Fire HD anknüpfen kann. Vielmehr ist man der Meinung, dass das Surface weiterhin ein Nieschenprodukt bleiben wird und Microsoft deutlich weniger Geld in die Entwicklung stecken sollte.

Surface 2 back-580-90

Technische Daten
Damit auch ihr euch ein Bild machen könnte: Das Surface 2 verfügt über einen Qualcomm Chip, 10 Stunden Laufzeit, eine 5 MP-Kamera auf der Rückseite und eine 3,5 MP-Kamera an der Frontseite. Zudem kann man auf USB 3.0 Anschlüsse zurückgreifen. Im Bereich Speicher setzt Mircosoft auf 4 GB Arbeitsspeicher und 64 GB internen Speicher, der aber zu einem gewissen Anteil von Windows 8 eingenommen wird. Preislich liegt das Tablet in dieser Konfiguration bei 899 US-Dollar.

 

TEILEN

15 comments