apple-iphone-6s-live-_0612

Es ist soweit: Das iPad Pro ist auf dem Markt! Apple hat es wirklich geschafft heute ein komplett neues iPad vorzustellen und es sieht wirklich hervorragend aus. Das iPad Pro ist das größte iPad, welches von Apple je hergestellt worden ist und verfügt über ein neuartiges Display und endlich über Stereo-Lautsprecher (4 Lautsprecher) und über einen neuen Anschluss an der Unterseite, der dafür zuständig, ist eine Tastatur anzuschließen. Die Rahmen des iPads sind deutlich dünner geworden und man hat auch bei dem Design ein paar kleine Anpassungen vorgenommen. Das Display verfügt über 12,9-Zoll und ist damit wirklich sehr groß und die Gerüchte haben demnach gestimmt. Das iPad Pro spielt alle Stückchen und kann auch zwei Apps gleichzeitig betreiben – einfach unglaublich.

Im Herzen schlummert ein A9X-Prozessor und GrafikChips, welche die doppelte Leistung eines iPad Air 2 abliefern und die 5,6 Millionen Pixel des iPad Pro zum Leben erwecken. Das iPad Pro ist 22-mal schneller als das iPad der ersten Generation und kommt auch noch mit deutlich weniger Stromverbrauch daher. Das iPad Pro ist das erste Gerät, welches mit dem Desktop-Bereich vergleichbar ist und Apple kehrt dies natürlich auch heraus. Die Batterie hält bei vollem Betrieb 10 Stunden und das ist deutlich besser als ein MacBook Air oder ein Macbook Pro. Das iPad kostet in der kleinsten Version 799 US-Dollar und geht bis zu 1079 US-Dollar.

Bildschirmfoto 2015-09-09 um 19.30.31

Das iPad Smart Keyboard
Hier hat man wohl etwas bei Microsoft abgeschaut, aber die neue Tastatur für das iPad Pro sieht wirklich sehr gut aus. Mit dem oben genannten Anschluss kann man die Tastatur an das iPad Pro anschließen und man hat es sogar geschafft ein Keyboard zu erstellen, welches einem normalen Keyboard sehr ähnlich kommt. Die Tastatur kostet 169 US-Dollar.

apple-iphone-6s-live-_0824

Das iPad Pensil
Man hat das Display des iPad Pro so angepasst, dass man einen eigenen Stift für das iPad Pro verwenden kann. Der iPad Pensil funktioniert nur auf den iPad Pro und man kann das iPad Pro als vollständiges Grafik-Tablet verwenden und es soll die Konkurrenz wie Wacom das Fürchten lehren. Der Stylus schlägt mit 99 US-Dollar zu Buche.

TEILEN

4 comments

  • Auch hier wurden meine erwarteten Enttäuschungen nicht enttäuscht (finde das Paradox ;-)) Ein iPad mit größerem Display und neuer Auflösung. Also braucht es sowieso ein Jahr bis die wichtigsten Apps angepasst sind. Und eine Modellpflege im nächsten Jahr damit die Hardware überhaupt die jetzt versprochene Leistung bringen kann. Erinnert euch an das iPhone 4, 5 und das iPad 3. 800 € für ein großes iPad, das bei 32GB Speicher anfängt. Ist klar.
  • Also der die stifte von wacom beziehen ijre energie durch induktion. Oder nennen wir es mal elektrosmog. Wozu der pencil über einen lightnig gesprißt wird erschließt sich mir noch nicht ganz. Allerdings ein ipad 4 mini klingt irgendwie interessant. Zumindes wäre jetzt das mini 3 eine option da sicher der preis runter geht. Habt ihr die werbung von media markt schon gesehen. Iphone 6 heute um 677 und bis zu 150 eintausch auf das alte apple produkt. Taktisch unklug am tag der neuvorstellungen.