Bildschirmfoto 2016-03-21 um 18.57.20

Apple hat wie erwartet das iPad Pro (Mini) mit einem kleineren Display vorgestellt. Das Gerät ist mit einem 9,7-Zoll Multi-Touch-Display ausgestattet und Apple ermöglicht es auch mit dem Apple Pencil auf dem neuen iPad Pro zu schreiben und zu zeichnen. Man will damit auch Windows-Kunden abgreifen und schießt auch direkt in den Präsentation gegen den Konzern. Das iPad Pro ist mit tollen Lautsprechern ausgestattet, die genau auf die gleiche Technologie setzen wie das iPad Pro. Weiters hat Apple den Smart-Connector auch für das iPad Pro Mini integriert. Apple hat die Reflexion auf dem Display um weitere 40 Prozent reduzieren können, zudem wurde die Lichtstärke um 25 Prozent erhöht und damit auch die Lesbarkeit gesteigert.

Der Konzern hat auch die Performance des iPad Pro in das iPad Pro Mini integriert und man kann dadurch die Leistung des iPad Pro replizieren und das dürfte für viele Nutzer ein wirklich triftiger Grund sein, um das iPad Pro zu wählen. Apple hat sogar mehr Rechenleistung als eine Xbox zur Verfügung. Auch das Smart-Keyboard gibt es eigens für das kleine iPad Pro. Es gibt auch einen kleine Negativ-Fakt: Die Kamera steht aus dem iPad Pro Mini heraus – das dürfte vielen nicht unbedingt gefallen. Doch jetzt kommt das Interessante: Das iPad Pro kostet in seiner kleinsten Version 599 US-Dollar und in der größeren 128 GB Version 749 US-Dollar. Zudem wird es auch in einer 256 GB-Version angeboten, welche 899 US-Dollar kosten wird.  In Österreich werden die Geräte dann wahrscheinlich 649, 799 und 949 Euro kosten.

TEILEN

36 comments

  • Herausstehende Kamera??? Also beim Apple sind wirklich nur mehr Vollidioten am Werk! Man fragt sich was sich diese Pfosten dabei denken - Hirnloser geht es kaum mehr. Man sieht erneut klar und deutlich das es bei Apple nur mehr darum geht schnellstmöglich irgendein Produkt auf den Markt zu bringen um dann bei uns blöden Apple Usern ordentlich abzuzocken! Für ich ist Apple mittlerweile eine reine Lachnummer und Abzockerbude. Nix neues dafür aber Horrorpreise. Alter Schwede, ein iPad mit herausstehender Kamera - dümmer gehts nimmer ......
  • So. Langsam wird es echt fad. Apple bringt lediglich kleine technische Neuerungen und minimale lächerliche designkorrekturen die ständig (ungerechtereeise) gehypt und vergöttert werden. Andere Hersteller wie huawai, Sony und LG sind mittlerweile viel innovativer als Apple - nicht nur beim Design sondern auch bei Funktionen. Das einzige Problem das diese Anbieter haben ist noch Android. Wenn sich da was tut wird es nicht mehr lange dauern, bis viele Apple Fans die Schnauze voll haben und wechseln. SE und das neue iPad sind völlig uninteressant hoffentlich tut sich etwas beim iPhone 7 obwohl ich langsam die Hoffnung aufgebe...
  • Das iPad 3 hat in der größten Ausführung 900 Euro gekostet. Das iPad Pro kostet 300 Euro mehr, dass ist ein Drittel mehr. Du kannst ja mal 1200 Euro anstatt 900 Euro Miete zahlen. Oder ein Auto für 120000 Euro anstatt 90000 Euro.
  • Ich bin wirklich nicht pingelig, was Schnelligkeit angeht. Habe noch das iPhone s, mit allen iOS Versionen gehabt. Ich finde das noch relativ schnell. Aber das iPad 3 ist wirklich unglaublich langsam, obwohl ich es neu aufgesetzt habe und alle Tipps und Tricks genutzt habe, um es zu entschlacken. Wie das mit einem iPad Air 2 oder iPad Pro in ein paar Jahren aussieht, weiß ich nicht.
  • Wer ist bei Apple auf die Idee gekommen eine herausstehenden Kamera bei einem Gerät einzubauen , dass man möglicherweise ohne Hülle auf den Tisch legt-wackelt das dann nicht bei Zeichnen mit dem Pencil ???
  • Also alle 3 Jahre ein iPad ist nicht notwendig. Die laufen von Anfang bis zum Schluss gleich schnell. iPad reicht alle 4-5 Jahre. iPhone alle 2-3 Jahre. Mac alle 6-7 Jahre. Ist meine Meinung und Erfahrung von bekannte und Freunde.
  • Ja wirklich. In Razor 0815 entflammt das pure Leben. Solche verbalen Ausrutscher in solch kurzer Zeit übertreffen höchstens Merkel und Faymann zusammen. Ach, wie bedauernswert das Applejünger Leben doch sein kann: da wartet man ein halbes Jahr auf die Keynote voller Spannung, wird wie so oft enttäuscht aufgrund der eigenen hohen Erwartungen und lässt den ganzen Frust auf andere hier aus... Razor 0815, bitte mache einen Kurs für Verhaltensregeln!
  • Man bekommt für 600-700 Euro einen normalen anständigen Laptop. Kein High End Teil, mit wasweissich für einen Prozessor zum spielen, aber ein anständiges Teil. Und der ist nach 3-4 Jahren bei weitem nicht so langsam, wie ein iPad bis jetzt, wenn das mal 3-4 Jahre alt ist. Ich finde das iPad Pro Mini super. Die Lautsprecher, dass entspiegelte Display, die Schnelligkeit, endlich mal mehr Speicher, Apple Pencil falls man das möchte...Die Kamera würde mich jetzt gar nicht soooo stören, auch wenn man sich da an den Kopf klatscht. Ich nutze das iPad gerne auf dem Bett oder Sofa, da stört es nicht. Falls ich es mal auf dem Tisch nutze, könnte ich auch eine Schutzhülle kurz drauf machen, für 10 Euro oder so. Aber der Preis ist wirklich heftig. Es ist wie bei jedem neuen iPad, der größte Speicher und die meiste Technologie drin. Ich fand 900 Euro schon wahnsinnig teuer. Aber 1200 Euro ist eine andere Welt. Dafür das man das Ding alle 3 Jahre neu kaufen müsste, damit es einigermaßen schnell läuft.
    • also ich weis ja nicht, kumpel von mir nutzt ein ipad 2 und mein vater ein ipad 3 und die rennen noch wie sau. Und die dinger sind immerhin mitlerweile 4-5 jahre alt und haben immer noch ein besseres Display, sind Handlicher usw wie jedes Notebook:)
      • Ich nutze ein iPad Air und wollte umsteigen, und ja es ist nicht mehr so schnell wie am Anfang. Sascha hat Recht, man müsste so alle 3 Jahre spätestens das iPad wechseln. Ich nutze es hauptsächlich wie Sascha auf der Couch für surfen, shoppen, etwas Gaming. Nur der neue Preis schreckt echt ab, Ich brauche auch keine 64GB soll Sie aber bezahlen...bleibt nur iPad Air2 kaufen (was keine 4 Boxen hat) oder umzusteigen auf Android Tablet.
  • Steve Jobs ich vermisse dich so sehr. Du hattest heute alle geschimpft und einen Wutanfall bekommen. Sehe seit einigen Jahre jede Präsentation und diese war mit abstand die schlechteste ......hoffe das war nur ein Ausrutscher. Man hätte aber das Gefühl das Tim und die anderen es auch so empfunden haben und ganz schnell nur noch hinter sich haben wollten. Die Produkte sind ein Witz ....das lächerlichste ist das iPhone 5 ;) aso sorry iPhone SE gggg. Die glauben ja wirklich das die Leute alle Blöd sind und alles kaufen. Das neue iPad ist ja eh in Ordnung aber die Preise schlagen echt alles. Hoffe das sie auf die Schnauze fallen und keiner kauft ....so wie die unnötige Apple Watch. Bei mir ist jetzt echt Schluss mit lustig. Hatte eigentlich auf einen neuen iMac gehofft und gewartet. Warte eh schon seit 2 Jahren....wie lange muss ich noch warten bis ein neuer kommt. Steve Jobs wäre heute wieder gerne auferstanden.
    • ?Was am se bitte ein Witz? Im gegensatz zu anderen Herstellern ist hier zumindest die top technik des 6s drin und nicht abgespeckt von der Hardware her. Ebenso war für mich die Apple Watch bzw die neuen Bänder das Highlight der ganzen Keynote und zudem das einzige Apple Produkt der letzten Jahre das mich begeistert hat. Auf neue Imacs hab ich jedoch auch gehoft, die verkrüppelte amd grafikkarte darin ist ein witz sondergleichen. und das ipad pro, ist hässlich wie die nacht, ebenso wie die 6er iphones dank kamera pickel 
      • So Top ist es auch wieder nicht...bitte mal die Rosabrille absetzen :) SE vs 6S: Kein Touch ID der 2 Generation Kein Dual-Domain Pixel für breite Betrachtungswinkel Keine Taptic Engine Kein Barometer Nur 800:1 Kontrast statt 1400:1 Dafür gibts etwas bessere Akklaufzeiten, SUPER!
  • Das iPad 3 Wifi Cellular mit dem größten Speicher, hat 900 Euro gekostet. Das iPad Pro 9,7 Zoll kostet in gleich 1200 Euro. Unfassbar. Das sind 300 Euro mehr, 600 DM. Man bekommt zum halben Preis, einen anständigen Laptop.
  • Wahrscheinlich denkst du, damit sich viele die Tastatur dazu kaufen. Oder weil Apple meint, dass wird sowieso nur mit Tastatur benutzt. Ich behaupte mal, dass immer mehr mit dem iPad fotografieren, für mich unverständlich, und da einfach die Kamera vom iPhone eingebaut haben. Immer mehr sieht man Menschen mit einem verhältnismäßig großem iPadTablet, die damit fotografieren. Selbst im Zoo und Co. o_O
    • Ich hätte mir ein Ipad Air mit 4 Soundboxen gewünscht mit einen Aufpreis OK aber € 689,-- fürs Einsteigermodell echt happig. Die Keynote an sich war eher schwach, und seit Steve Jobs nicht mehr ist, kommt auch irgendwie nichts neues mehr.
  • 1050 oder 1200 Euro für die 256GB Version ist schon ein Wort. Außer der abstehenden Kamera, die ein absoluter Witz ist, und der Preis, ist das doch endlich mal ein geiles iPad. Das iPad liegt normalerweise immer irgendwo auf dem Tisch oder so. Warum sie da eine abstehende Kamera eingebaut haben...Wahnsinn
  • 32 Wifi GB € 689,-- 128 Wifi GB € 869,-- 256 Wifi GB € 1.049-- 32 Wifi Cellular GB € 839-- 128 Wifi Cellular GB € 1.1019,-- 256 Wifi Cellular GB € 1.199- Für mich wird das iPad Air somit vorerst das letzte sein, da ich kein Zeichner bin interssiert mich der Stift nicht und dafür ist das iPad zu teuer, und ich will auch keinen alten Schinken (Air2) Schade,