Home iPad Das Geschäft mit den Tablets wird schnelllebiger

Das Geschäft mit den Tablets wird schnelllebiger

5 88

Vor einigen Jahren hat Apple mit dem iPad das Tabletgeschäft sehr stark angekurbelt, wenn nicht grundlegend geprägt. Apple hat auch einen jährlichen “Updatezyklus” eingeführt, der von der Industrie größtenteils übernommen worden ist. Diesen Zyklus konnte Apple bis zur dritten Generation des iPads auch sehr konsequent durchziehen. Doch die Industrie hat diesen Fakt erkannt und in immer schnelleren Abständen neuere Tablets auf den Markt gebracht. Damit war der Zyklus für Apple nicht mehr ausreichend, da die Technologie sehr schnell voranschreitet. Spätestens beim iPad der vierten Generation hat man diesen Trend verfolgen können.

Mit dem iPad 128 GB hat Apple nochmals den Zeitplan durchbrochen und bringt die Gerüchteküche nun ordentlich zum Staunen. So ist nicht klar, ob Apple im Frühjahr nochmals ein iPad auf den Markt bringen wird, oder ob Apple an seinem Jahreszyklus festhält und erst im Herbst das iPad der fünften Generation auf den Markt bringt. Geht Apple mit der Zeit, wird es wahrscheinlich ein iPad zwischen März und April geben und zusätzlich nochmals ein iPad zwischen September und Oktober.

Sind Produktzyklen von einem halben Jahr zu kurz für Apple?

5 Kommentare

  1. Ich weiss nicht warum Apple das getan hat.
    Die Technik schreitet nicht schneller voran.

    Ich finde das sehr traurig, dass Apple meint es allen gleichzutun und jetzt alle paar Wochen/Monate ein neues-altes Gerät auf den Markt zu werfen.

  2. Ob jetzt einmal im Jahr ein neues iPad kommt oder 2 mal im Jahr spielt nicht so eine grosse Rolle! Niemand ist verpflichte sich 2 iPads im Jahr zu kaufen! Was mich mehr stört ist das man jetzt nicht mehr weiss wann ca. ein neues iPad in den Handel kommt. Früherer wusste man das im Frühling (März) das neue iPad kommt und jetzt??? Kommt es im März oder doch erst im Herbst!

Artikel kommentieren