Bis jetzt sind nur rund 55.000 der über 300.000 iPhone-Apps für die Auflösung des iPads (1024 x 768) optimiert. Alle anderen Apps müssen die 480 x 320 Pixel der iPhone-Auflösung hochskalieren. Seit dem iPhone 4 mit der Auflösung 960 x 460, hat sich die Situation zwar gebessert, aber offiziell kann das iPad davon nicht profitieren.

Nun gibt es eine Möglichkeit, bei entsperrten iPads (und die sind in der Überzahl) die Auflösung von denen für das iPhone 4 optimierten Apps zu übernehmen.

Die Anwendung heißt „RetinaPad“ und kann über den Cydia Store um 2,99 Dollar heruntergeladen werden. Die Kollegen von Macstories haben die App ausprobiert und funktioniert anscheinend einwandfrei, auch wenn für jede Anwendung die Einstellungen manuell vorgenommen werden müssen.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel