ipad-mini-mock-up

Die Keynote beginnt in gut 24 Stunden und viele warten schon gespannt auf den kommenden Event von Apple. Nachdem die Gerüchteküche nun ihren Höhepunkt erreicht hat, geht ein sehr interessantes Gerücht die Runde. Angeblich soll Apple das iPad mini (der ersten Generation) weiter am Leben erhalten. Wie wir schon berichtet haben, soll die Liefersituation des iPad mini Retina noch nicht so gut sein, dass man alle Kunden damit beliefern kann. Somit geht man nun davon aus, dass beide Modelle nach der Keynote verfügbar sein werden, um alle Käuferschichten zufriedenzustellen. Doch wie will Apple dies nun genau bewerkstelligen?

iPad mini wird günstiger
Apple ist im Begriff sein Sortiment in den mobilen Bereichen immer weiter auszubauen, um deutlich mehr Kunden zu erreichen. Genau aus diesem Grund geht man davon aus, dass Apple das iPad mini vergünstigt im Sortiment bestehen lässt. So könnte es dazu kommen, dass das neue iPad mini Retina mit 329 Euro zu Buche schlägt und man das etwas ältere iPad mini für beispielsweise 249 Euro kaufen kann. Damit würde Apple in der Liga des Kindle Fire und des Nexus 7 spielen und dadurch deutlich mehr Kunden ansprechen. Unserer Ansicht nach wäre dies ein sinnvoller Schachzug von Apple.

TEILEN

2 comments