CYcQvQkWEAEmhN_

Wir haben nicht schlecht gestaunt, als wir die Fotos eines verbogenen iPad Pro gesehen haben, welches deshalb nicht mehr richtig auf dem Tisch liegen kann. Anscheinend soll das verbogene iPad Pro aber nur ein sehr seltener Fall von einem Verarbeitungsfehler oder Verpackungsfehler sein. Zwar gibt es derzeit mehrere Meldungen dieser Art, aber es wurde noch keine Größenordnung wie damals beim iPhone 6 erreicht. Wahrscheinlich handelt es sich bei diesen Modellen einfach um Fertigungsfehler, die von Apple natürlich sofort getauscht werden.

Wir finden das iPad Pro stabil
Wir haben das Gerät schon sehr oft in den Händen gehabt und sind der Meinung, dass hier absolut nicht das Gefühl entsteht, man könnte das iPad Pro leicht verbiegen. Auch bei einer großen Belastung bewegt sich das iPad Pro überhaupt nicht und lässt sich auch von Hand nicht verformen. Es bleibt zu hoffen, dass es sich hierbei wirklich um Einzelfälle handelt und nicht wieder eine Medienschlacht gegen Apple angezettelt wird, um den Ruf des iPad Pro zu schädigen.

QUELLETwitter
TEILEN

10 comments