Apple, News, Österreich, Mac, Deutschland, LTE, Schweiz, News, iPad HD, iPhone 5

Wie wir gestern berichtet haben, ist der australischen Wettbewerbsbehörde (ACCC) die Bewerbung von LTE für das neue iPad seitens Apple ein Dorn im Auge. Kurz gesagt: Die ACCC hat Apple deswegen verklagt, denn genauso wie in Europa, funktioniert LTE in Australien mit einer anderen Frequenz, als in den USA und Kanada. Somit ist auch hier das LTE-Netz nicht nutzbar.

Apple hat erstaunlich schnell reagiert und bietet nun allen betroffenen Usern per E-Mail eine Entschädigung bzw. Rückgabe an. Anscheinend fürchtet das Unternehmen aus Cupertino weitere Klagen wegen irreführender Werbung – vor allem in Europa.

Am 16. April findet diesbezüglich eine erste Voranhörung statt. Der Prozess beginnt am 2. Mai. Das Urteil wird auf jeden Fall mit Spannung erwartet und wird wegweisend für andere Staaten sein.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel