Erneut ist ein sehr interessantes Patent aufgetaucht, welches nicht zu 100 Prozent zuzuordnen ist. Im Patentantrag selbst geht es um eine magnetische Rückseite eines MacBook Pros bzw. MacBook Airs, die dafür verwendet werden kann, das Gerät an einer Oberfläche zu befestigen. Der Patentantrag beschreibt unter anderem eine Befestigung an einer Docking-Station, oder an einem ganz normalen Tisch. Durch die Rückseite haftet das MacBook dann auf der Oberfläche und lässt sich nicht mehr verschieben, bis das Magnetfeld abgeschaltet von der Oberfläche entfernt wird.

Für iPad interessant!
Ein kleiner aber sehr interessanter Zusatz könnte aber mehr Aufschluss geben, wofür das Patent eigentlich gedacht ist. Man erwähnt beiläufig, dass dies Patent auch für iPad und Co. verwendet werden könnte. Daher könnte Apple eine Wandhalterung für das iPad schaffen, die ohne zusätzliche Montage am Gerät funktionieren könnte. Schon jetzt gibt es viele Halterungen, die via Magnetsticker funktionieren! Apple würde mit diesem Patent eine sehr gute Lösung bieten.

Was sagt ihr dazu?

TEILEN

3 comments

  • und wenn die Oberfläche dann dreckig(Krümel etc.) ist und man iPad mac oder sonstiges da dann drauf befestigen will hat es dann Dullen Kratzer oder sonst was... da wäre dann ne Schutzhülle nötig und ob das Magnetfeld danach immer noch stark genug ist um das gerät z.B. an einer Wand zu halten ist dann die nächste Frage... ...braucht auch wieder ziehmlich viel platz und natürlich wird's dann auch bestimmt wieder vom Gewicht schwerer... Ansonsten sehr gute Idee....Mann muss hald das ganze noch etwas ausklügeln..;)