iPad-Air-Pro-could-target-Surface-Pro-4

Anscheinend sind die Absätze der „normalen“ iPad-Kunden nicht gerade gut und Apple muss sich etwas anderes einfallen lassen, dass man an Kunden kommt. Nun hat man sich mit 40 großen Firmen zusammengeschlossen, um das iPad etwas besser in Unternehmen nutzen zu können. Wahrscheinlich hat Apple diese Kontakte über IBM knüpfen können und versucht sich nun im Businessbereich etwas besser zu etablieren. Vielleicht wird auch in diesem Bereich mehr mit dem iPad erledigt als man es als privater Nutzer überhaupt machen kann.

iPad Pro und Stylus
Zu diesem Statement von Apple passen sehr gut die Gerüchte rund um das kommende iPad Pro und den damit verbundenen Stylus. Hier könnte man sehr gut im Businessbereich punkten und mit einem sehr guten Stift auch im Grafikbereich tätig werden. Natürlich wäre solch ein großes Tablet nicht nur für die Industrie ein großer Anreiz, aber man kann es sicherlich in beiden Sparten sehr gut verkaufen.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel