Gestern haben wir darüber berichtet, dass Apple das iPad mini mit Retina-Display erst im Herbst auf den Markt bringen wird. Anscheinend wäre es aber dennoch technisch möglich gewesen, das iPad schon im Frühjahr auf den Markt zu bringen. Trotzdem hat sich Apple laut Quellen anders entschieden und das anhand eines sehr guten Grundes.

iPad mini verkauft sich wie warme Semmeln!
Glaubt man den internen Informationen, hat Apple noch keinen großen Einbruch bei den iPad mini-Verkäufen registrieren müssen. Daher gibt es keinen Grund, dass Apple ein neues Gerät auf den Markt bringt. Man würde sich damit einerseits den Verkauf des regulären iPad mini verschlechtern, andererseits hat man mehr Zeit das neue iPad mini zu entwickeln und vielleicht neue Features zu integrieren.

Beim iPad ist es Zeit!
Nimmt man hingegen das normale iPad zur Hand, sind hier die Verkaufszahlen eher rückläufig und man muss den Kunden ein neues Produkt mit neuem Design liefern. Daher wird es hoffentlich im Frühjahr zu einem iPad 9,7-Zoll-Update kommen und erst im Herbst zu einem Update des iPad mini. Anscheinend hat Apple mit dem iPad mini den Nerv der Zeit getroffen.

TEILEN

Ein Kommentar

  • Dann geht ihr davon aus das ein iPad 5 noch im Frühling kommen wird? Es gibt ja auch Leute die sagen dies wäre verwirrend wenn Apple das iPad 5 und iPad mini 2 nicht zum gleichen Zeitpunkt veröffentlicht. Ich seh dies etwas anders weil eine Verteilung der Produkte für das ganze Jahr ist in meinen Auge besser als wenn Apple praktisch alle Produkte nur in einem Zeitraum veröffentlicht.