Im Moment sehen die beiden Unternehmen ein Problem im Tablet-Bereich auf sich zukommen. Im letzten Quartal fiel der Verkaufsanteil der Tablets weltweit um 9,7 Prozent! Auch Apple kämpfte mit schwächeren iPad-Verkäufen als im Vorjahr und musste die Produktion etwas zurückfahren. Digitimes sieht in dieser Entwicklung nicht einen momentanen Trend, sondern eine dauerhafte Entwicklung, die auf die zunehmende Verbreitung von Smartphones zurückzuführen ist. Laut Digitimes wollen viele iPhone- oder S4-Besitzer kein kleines Tablet haben, da das Smartphones schon ausreichend Funktionen bietet und ein 9,7-Zoll-Tablet mit dem hauseigenen Notebooks nicht mithalten kann.

Notebooks sollen angriffen werden!
Laut dem Bericht sollen Samsung und Apple nun überlegen, die eigene Notebook-Linie mit einem großen 12-13 Zoll-Tablet anzugreifen. Glaubt man verschiedensten Marktstudien könnte dies ein weiterer Durchbruch im Bereich der Tablets sein. Auf der anderen Seite würde man aber die eigene Notebook-Linie abzielen und die Umsatzzahlen in diesem Bereich schwächen. Da Apple so oder so eher wenig über die Hardware-Schiene verdient, dürfte dies kein Problem sein. Eventuell hat man hier eine neue Marktlücke gefunden.

TEILEN

4 comments

  • Ihr ändert eure Meinung manchmal stündlich. ;-) Die meisten Tablets mit ca 7-8 Zoll, gefallen mir überhaupt nicht. Viel zu großer Rahmen und zu schwer, zu kleiner Speicher, usw. Das iPad Mini macht eine Ausnahme vom Rahmen. Könnte trotzdem noch kleineren Rahmen haben. Der Speicher ist beim Mini genauso winzig und vor allem kein Retina. Das iPad 4 hat fast gar keine Veränderung zum 3er. Außer den größeren Speicher, den sie erst später dazu geschoben haben. Jetzt warten wir auf das iPad 5, wo endlich mal eine größere Änderung kommt. Von 256GB kann man wahrscheinlich nur träumen. :-( Wahrscheinlich erst im iPad 10. :'-(