Nun scheint es soweit zu sein und die Entwicklung des neuen iPad mini 2 neigt sich dem Ende zu. So soll laut neuesten Insiderinformationen die Bestellung der Displays erfolgt sein. Apple setzt angeblich bei der nächsten Generation auf LG-Displays und Displays der Firma Japan Display, die aus einem Verbund von verschiedenen Displayherstellern besteht. Apple soll wie schon bekannt wurde auf ein Retina-Display setzen, welches mit dem Display des iPad 4 vergleichbar ist.

Apple soll auf Displays mit der Auflösung 1.536 x 2.048 Pixel setzen und damit eine Pixeldichte von 324 ppi erreichen. Damit wäre Apple wieder an der Spitze der Hersteller, die Retina-Displays in solch „kleinen“ Tablets verbauen. Durch diese Neuerung wird sich Apple sicherlich wieder einiges an Marktanteil sichern können, da viele Kunden mit dem Kauf eines iPad mini gewartet haben, bis eine Version mit Retina-Display auf den Markt kommt. Wann das Gerät erscheinen soll ist noch unklar. Man geht aber davon aus, dass die Lieferungen erst im Sommer auf Hochtouren anlaufen werden.

TEILEN

Ein Kommentar