iphone_maps_icon_ios6

Anscheinend will Apple zusammen mit iOS 8 ein wirklich tolles Karten-App-Feature bieten, um sich an Google Maps zu messen. Aus diesem Grund werden jetzt jeden Tag neue Informationen von Kunden eingespielt, die einen Fehler bei Apple gemeldet haben. So kommen immer wieder neue Kartengebiete hinzu und man versucht grobe und vor allem bekannte Fehler jetzt schnell zu beheben. Aus diesem Grund wird das Kartenmaterial immer aktueller und deutlich genauer als die Konkurrenzdienste.

Apple wird hier immer besser
Es hat jetzt fast 2 Jahre gedauert, bis Apple den hauseigenen Maps-Dienst im Griff gehabt hat und es wird sicherlich nochmals so lange dauern bis der Dienst mit allen von Apple gewünschten Features ausgestattet worden ist. Auch die Kundenwünsche müssen noch erfüllt werden. In den Augen vieler Experten ist Apple hier aber deutlich engagierter als die Konkurrenz und es könnte sogar soweit kommen, dass Apple die Qualität von Google überholt und damit als Nummer 1 dasteht.

QUELLE9to5mac
TEILEN

4 comments

  • Die Möglichkeit Zwischenziele für die Navigation erfassen zu können - das fehlt mir. Es ist ja ganz nett, wenn mir der Weg berechnet wird. Es kommt aber vor, dass man aus bestimmten Gründen einfach "anders" fahren will/muss.
  • Ein tolles Feature wäre es auch die Bahnlinien einzuzeichnen (und zwar als farbige linien!) sowie eine Navigation als Autofahrer, fußgänger oder mit den öffis zu ermöglichen. Google macht das wirklich sehr hübsch.
  • Da ich in Wien lebe nutze ich immer noch Google Maps. Hier ist Apple Maps immer noch zu unvollständig. Seien es zum Beispiel die Wege im Schlosspark Schönbrunn oder eingezeichnete Geschäfte oder Straßenbahnhaltestellen, all das hat Apple Maps nicht. Von einer 3D Ansicht fehlt auch jede Spur. So lang es das alles nicht gibt werde ich Google Maps benutzen müssen.