Wie es den Anschein macht, versucht Apple die Lager im Bereich der iPads langsam aber sicher auf neue Produkt vorzubereiten. Aus diesem Grund hat Apple wahrscheinlich auch die Preise der aktuellen iPad 4 und iPad mini-Serien im Preis gesenkt. In den USA kann man beispielsweise ein iPad mini mit 16 GB bereits für 279 US-Dollar erwerben. Auch das iPad 4 kostet in den verschiedenen Variationen deutlich weniger als zuvor. Die Preise sind bis jetzt noch nicht in Europa angekommen und werden wahrscheinlich in einigen Tagen nachgereicht. Somit könnte man in den kommenden Wochen noch ein Schnäppchen beim Kauf eines iPad oder iPad mini erzielen.

Neue Produkte rollen an!
Apple versucht wahrscheinlich seine Lage soweit zu leeren, dass man eine große Menge neuer Produkte aufnehmen kann. Dadurch müssen auch die generalüberholten Geräte einen Käufer finden. Die Produktion der neuen iPads soll schon im Juni und Juli starten. Somit bleibt Apple nicht mehr viel Zeit, um die restlichen Produkte an den Mann oder an die Frau zu bekommen.

Großer Anfangsbestand
Wahrscheinlich hat Apple auch aus den Vorjahren gelernt und wird deutlich mehr Produkte auf Lager haben, als bei den letzten Produktstarts. Vielleicht können wir sogar damit rechnen, dass die Lieferzeiten halbwegs „moderat“ bleiben und wir nicht 5-6 Wochen auf ein Produkt warten müssen.

TEILEN

2 comments

  • Wenn man die Medien aktuell betrachtet, kann Apple bei der einführung eines neuen iPad gar nichts richtig machen. Wenn die genug Bestand haben um Lieferverzug zu verhindern heißt es die nachfrage sei zu hoch. Wird nicht genug Anfangsbestand angesammelt wird wieder gemerkert das die mehr vorproduzieren sollen. Auf Kritik kann man sich also so oder so einstellen. Die Medien haben sich ja eh auf Apple eingeschossen. Mit Apple als Thema kann man halt mehr zuschauer vorm TV ziehen.