Wie es aussieht, hat das iPad nach 2 Jahren seinen Gegner gefunden, nämlich den Kindle Fire von Amazon. Laut Analysten wird sich das Tablett von Amazon bis Ende des Jahres 4 Millionen Mal verkauft haben und damit die Verkaufszahlen des iPads erreichen. Dies dürfte Apple natürlich nicht sonderlich schmecken, da auch die Preisstruktur des Amazon Fire ziemlich aggressiv gestaltet ist.

So wird das Amazon Fire um die 200 € kosten und damit das günstigste Tablett in Österreich/Deutschland und der Schweiz werden. Apple liegt mit knapp 300 € mehr (mit dem kleinsten iPad 2) einiges über dieser Preisklasse. Natürlich muss auch dazugesagt werden, dass das Kindle Fire nicht so gut ausgestattet ist wie das iPad 2 von Apple. Wer aber nur ein Tablett zum Surfen und Bücher lesen benötigt – kann wahrscheinlich mit dem Kindle Fire einiges an Geld sparen.

Ob Apple mit dem iPad 3 (kommt wahrscheinlich im Frühjahr) einen Konkurrenten für das Amazon Fire aufstellen wird ist leider noch nicht klar. Apple dementierte schon beim iPad 2 eine kleiner Bildschirmgröße und damit auch eine Vermarktung im „Billigsegment“.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel