Apple News Österreich Mac GEMA, Youtube Info Schweiz

Zum Frust vieler Internetnutzer hat es die GEMA nun endlich geschafft und hat den Prozess gegen Youtube gewonnen. Als Folge müssen nun alle GEMA geschützten Musikvideos gelöscht oder gesperrt werden. Sollte sich Youtube aber widersetzen kann es zu Strafzahlungen in Höhe von bis zu 250.000 Euro kommen. Welche Videos und Musikstücke genau betroffen sind, lässt die GEMA bis jetzt noch nicht bekanntgeben.

Es wird aber nun öfters vorkommen, dass man den Satz lesen muss: „Leider ist das Video in Deutschland leider nicht verfügbar“. Ob Youtube oder besser gesagt Google in Revision gehen wird ist noch unklar. Eine außergerichtliche Einigung ist ebenfalls nicht in Sicht, da das von Google zur Verfügung gestellte Abrechnungssystem nicht den Ansprüchen der GEMA entspricht.

Was haltet ihr von diesem Katz und Mausspiel?

TEILEN

6 comments

  • Tja, was lernt man daraus...es ist schlecht Deutscher zu sein!!! ;P Aber interessant ist das sich die Verantwortlichen in anderen Ländern mit YouTube einigen können...nur die GEMA (gibts evtl. noch andere Länder mit dem Selben Problem?) tanzt aus der Reihe. Vlt. sollte denen mal einer das Sprichwort: "Besser ein Spatz in der Hand als eine Taube auf dem Dach." erklären! ^^"
  • die GEMA ist ein Geldgeiler Haufen... Ich war dabei ein Video mit Hintergrundmusik auszustatten, die ich gerne bezahlen würde... Das Video wäre maximal zu einer Zuseher Anzahl von 30-40 Nutzern / Monat gekommen. Was verlangen die? Ich hätte "dein kleinsten Tarif" (was ich mich erinnere 1000 Zuseher / Monat) und dazu noch gebühren an Sony Music Entertainment Austria... Da ists mir vergangen... Und habe mein Video mit dieser Musik bei Vimeo hochgeladen ^^ Wenn GEMA / AKM mehr Geld sehen will sollen sie mal an einer anderen Angehensweise feilen, wie auch kleine Leute sich eine Legale Nutzung leisten können...