Apple Youtube logo Stream

Youtube hat in dieser Woche bekannt gegeben, seinen Dienst auch in Österreich anzubieten und auch die Funktion „Google Partner“ freizuschalten. Damit ist es nun möglich, über Youtube-Videos Geld zu verdienen. Genau dieser Fakt ruft die heimische AKM auf den Plan und User haben nun die Befürchtung, dass ein ähnliches Szenario wie in Deutschland eintreffen könnte und viele Videos von der AKM gesperrt werden. Gott sei Dank zeigt sich die AKM in Österreich etwas „kooperativer“ als die GEMA in Deutschland. Laut ersten Aussagen sei man schon in Verhandlungen mit Google und man werde mit Sicherheit eine Einigung finden, um die geschützten Inhalte zu vergüten. Momentan sieht die AKM keinen Grund die Videos vorläufig zu sperren.

Das Sperren geht munter weiter!
Laut einer Statistik von Open Graph sind in Deutschland gut 60 Prozent aller beliebten Musik-Videos von Youtube gesperrt, da die GEMA ihre Forderungen durchsetzen will. In Österreich hingegen sind nur rund 1 Prozent aller Musik-Videos gesperrt und dies soll laut AKM auch weiterhin so bleiben. Somit können wir allen LeserInnen die Angst nehmen, dass Google nun auch in Österreich beginnt verschiedenste Videos zu sperren.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel