Wenn man Menschen auf der Straße fragt, welcher Konzern im Internet die meisten Besucher auf seinen Seiten versammeln kann, werden 90 Prozent der Befragten sicherlich Google oder Facebook als Antwort geben. Doch liegen die meisten hier damit nur teilweise richtig. Yahoo wird in diesem Bereich immer eher unterschätzt und man kann sich kaum vorstellen, dass Yahoo die beliebteste Suchmaschine der Welt überholen konnte. Zwar ist der Vorsprung zu Google nur hauchdünn, dennoch konnte sich Yahoo mit Diensten wie Flickr sehr gut am Markt positionieren.

Facebook nur auf Platz 4
Auf dem zweiten Platz befindet sich natürlich Google, dahinter reihen sich Microsoft und Facebook ein, die auch viel Traffic generieren können. Auf den hinteren Plätzen befindet sich auch Apple, das mit Diensten wie iCloud oder der eigenen Webseite sehr viele Besucher anlocken kann. Ansonsten gibt es keine großen Überraschungen und auch keine neuen Unternehmen, die sich in die Statistik kämpfen konnten. Wir gratulieren Yahoo auf jeden Fall zum Erfolg!

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel