Facebook Apple News Österreich Mac App App Store teaser

Der Aktienkurs von Facebook könnte in den nächsten Tagen erneut ein Rekordtief erreichen. Grund dafür ist, dass eine „Haltefrist“ für Aktienpakete ausläuft und die Börse mit Wertpapieren von Facebook überhäuft werden könnte. So können in den nächsten Tagen über 240 Millionen Aktien veräußert oder abgestoßen werden. Sollte nur ein Bruchteil der Aktien auf den Markt kommen, dürfte die Aktie deutlich an Wert verlieren. Da die Aktie in den letzten Monaten fast die Hälfte an Wert verloren hat, gehen nun sehr viele Börsenspezialisten davon aus, dass einige Anleger ihr Geld in Sicherheit bringen wollen und die Aktien auf den Markt bringen.

Vermögen schwindet von Tag zu Tag!
Doch nicht nur die Aktionäre haben Angst um ihr Geld! Auch Mark Zuckerberg hat schon fast die Hälfte seines Vermögens an der Börse gelassen. Anfänglich belief sich das Vermögen von Mark auf rund 20 Milliarden US-Dollar und machte ihn zu einem sehr reichen Menschen. Da die Aktie aber nun nachgelassen hat, schrumpfte sein Vermögen auf gut 10 Milliarden US-Dollar (er tut uns jetzt nicht sonderlich leid). Dennoch ging der Börsengang von Facebook in die Hose.

Börse könnte Facebook killen!
Natürlich wollen wir den Teufel nicht an die Wand malen, dennoch könnte es sein, dass die sinkenden Aktien und die Verluste die Facebook im Moment macht, zum Aus für Facebook beitragen könnten. Sinkt die Aktie nämlich auf einen gewissen Tiefstand muss sich Facebook eine andere Methode überlegen, um sich weiter zu finanzieren. Wir sind gespannt, ob der Börsengang von Facebook wirklich so sinnvoll für das Unternehmen war.

TEILEN

Ein Kommentar