Apple News, ÖSterreich Mac Google Google Österreich App iPhone

Google muss laut ersten Aussagen der amerikanischen Medien eine Rekordstrafe an die US-Handelsbehörde abtreten. Grund dafür war, dass Google eine Sicherheitslücke im Apple Browser Safari verwendet hat um weiterhin benutzerdefinierte Werbung anzuzeigen. Natürlich war diese Vorgehen nicht gerechtfertigt und Google musste sich nun dazu äußern. Anscheinend habe man sich mit der Handelsbehörde „gütig“ einigen können und hat ein Summe von 22,5 Millionen US Dollar als Strafe anerkannt.

Damit ist dies die höchste Strafe für ein Einzelunternehmen in den USA. Google habe mit dieser Taktik einfach Grenzen überschritten, die einerseits für den Kunden schädlich sein könnten und andererseits einen gravierenden Vorteil für Google darstellt. Wir sind gespannt wie viele solche „Versehen“ von Google noch begangen worden sind. Momentan steht das neue soziale Netzwerk Google Plus unter Verdacht.

TEILEN

2 comments