GEMA und gesperrte Youtube videos

Wir haben vor gut 2 Wochen darüber berichtet, dass die GEMA den äußerst wichtigen Prozess gegen Youtube in erster Instanz gewonnen hat. So musste Youtube alle Videos, die von der GEMA beanstandet worden sind, vom Videoportal nehmen und mit einem Hinweis versehen. Doch dies ist der GEMA noch nicht genug! Es soll eine direkte Prüfung beim Hochladen des Contents geben, so die Forderungen der GEMA. Youtube möchte diesen Schritt auf keinen Fall machen und bietet ein anderes Prüfsystem an, welches aber der GEMA nicht ausreichend erscheint.

Festgefahrene Fronten!
Man merkt, dass die Fronten zwischen den beiden Parteien sehr verhärtet sind und ein außergerichtlicher Vergleich in weite Ferne rückt. So wird die nächste Station wohl der oberste Gerichtshof in Deutschland werden. Hier dürfen sich die Richter dann nochmals mit dem Fall Youtube vs. GEMA beschäftigen. Im Moment stehen die Chancen der GEMA recht gut, ihre Forderungen gegenüber Youtube durchzusetzen. Wir werden euch weiterhin auf dem Laufenden halten.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel