Apple News, Österreich iTunes Match Erfahrung iPhone iPad

Nachdem die Musikindustrie in den letzten Jahren von einer „Erholung“ des Marktes spricht, wächst das Geschäft mit Online-Musik immer weiter. Alleine im letzen Jahr konnte man ein Plus von 14 % im Bereich iTunes und Co. erreichen. Demnach sehen immer mehr Endverbraucher das Internet als neue und legale Anlaufstelle für ihre Musikkäufe. Natürlich ist uns klar, dass das Internet sehr viele Vorteile gegenüber dem normalen Handel bietet! Es gibt z.B: günstigere Angebote, man kann Musikstücke einzeln erwerben und hat keine Öffnungszeiten zu beachten etc.

Streaming weiter gestiegen!
Auch das neueste Geschäftsmodell rund um den Anbieter Sportify wird in Europa und auch den USA immer ein größeres Thema. So konnten in diesem Jahr schon über ein Million Euro (in Österreich) über den Dienst umgesetzt werden. Dies ist eine Steigerung von gut 32 % hin zu den letzten Vergleichswerten. Nun stellt sich die Musikindustrie die Frage welcher Zweig stärker wachsen wird,… Wie wir finden wir das Streaming-Angebot immer besser und daher wird auch die Userschaft sehr schnell steigen.

CD Verkäufe stagnieren weiter!
Leider kann man vom herkömmlichen Geschäft nichts Gutes berichten. So sind die Umsätze erneut eingebrochen und man hat wieder weniger CD’s verkauft als im Vorjahr. Daher muss die Musikindustrie (zumindest in Österreich) einen Verlust von ca. 6,5 % bekannt geben. Auch das Online-Geschäft konnte die CD-Verluste nicht auffangen.

Was verwendet ihr? Spotify, iTunes Match (für unsere deutschen und Schweizer Leser), das herkömmliche iTunes oder noch die normale CD oder Schallplatte?

TEILEN

3 comments