AppleTV - Teaser - AppleTV 2 News Mac iOS

Anscheinend hatte Apple vor einigen Jahren wieder den richtigen „Riecher“ und integrierte frühzeitig komplette Videofilme in iTunes. Nun hat sich das Geschäft mit dem Online-DVD-Verleih als wahre Goldgrube herausgestellt. Der Anteil an Verleihvorgängen ist um 64 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen und man konnte alleine in Deutschland rund 30 Millionen Euro mit diesem Segment umsetzen. Wie viel von diesem Anteil direkt auf Apple entfällt, konnte jedoch nicht gesagt  werden. Als Grund für den Anstieg wird unter anderem der bessere Ausbau des Internets herangezogen und die deutlich höhere Bandbreite, die damit verknüpft ist.

Zwar liegt das normale DVD-Verleih-Geschäft immer noch über dem des Online-Geschäfts (ca. 56 Millionen Euro), dennoch schrumpfte dieses Segment, im Vergleich zum Vorjahr um 3 Prozent und der Trend zeigt weiter nach unten. Insgesamt liegt der Umsatz der DVD- und Blu-Ray-Branche bei ca. 440 Millionen Euro (alleine in Deutschland) und konnte damit einen deutlich Anstieg verzeichnen.

Österreich hinkt hinterher!
Zwar hat Österreich auch einen Online-DVD-Markt, dennoch ist dieser nicht so gut sortiert wie jener aus Deutschland. Speziell heimische Produktionen und Serien findet man überhaupt nicht. Wie es den Anschein macht, werden wir auch noch sehr lange darauf warten müssen, da die Rechteinhaber sich gegen Apple stellen und eine Einigung noch in weiter Ferne ist, so die Gerüchte. Auf eine Stellungnahme der AKM warten wir immer noch vergeblich.

Wie viele Filme leiht ihr euch im Monat aus?

TEILEN

8 comments