Apple, News, Österreich, Mac, Microsoft, Steve Ballmer,

Und schon wieder möchte Microsoft in einen bestehenden Markt eindringen und der großen Konkurrenz damit einen Strich durch die Rechnung machen. Wenn man aber die Geschichte etwas näher betrachtet, hat dies nur sehr selten funktioniert. Microsoft wollte mit dem Zune die Vorherrschaft des iPods beenden und mit den Windows Phones das iPhone stürzen! Leider haben diese Pläne bis dato nicht funktioniert.

Nun will Microsoft den E-Book Markt angreifen. Dazu wurden 300 Millionen US-Dollar in den Nook und den dafür vorgesehenen Store investiert. Doch Microsoft versucht es diesmal wieder nicht alleine und hat sich den Buchhändler Barnes & Nobel ins Boot geholt. Damit soll der Vorherrschaft von Apple und Amazon angegriffen werden.

Microsoft sieht seinen Vorteil im Nook, dass das System zu 100% mit dem neuen Windows 8 Betriebssystem kompatibel ist und eine große Masse an Büchern und Apps anbietet. Wir dürfen also gespannt sein, ob der Nook nicht der Nachfolger des Zone wird.

Was meint ihr? Hat Microsoft eine Chance gegen Kindle und iPad?

TEILEN

Ein Kommentar

  • Natürlich hat Microsoft eine Chance. Die haben zwar in der Vergangenheit einige Schlachten verloren aber den Krieg noch lange nicht. Die Windows Pad´s gibt auch mit Intel Prozessoren. Das ist schön kompatibel.