iPad vs. Kindle Fire von Amazon, iPad 2, iPad 3

Anscheinend haben sich die Verkaufszahlen des Amazon Tablets „Kindle – Fire“ deutlich schlechter entwickelt, als eigentlich gedacht. So konnte Amazon im vierten Quartal des Jahres 2011 noch zwischen 4 u. 5 Millionen Geräte absetzen. Vergleicht man dieses Quartal mit dem ersten Quartal 2012 sieht es nicht mehr so gut aus. Amazon konnte in diesem Quartal nur noch 700.000 bis 800.000 Geräte an den Mann bringen. Daher wird nun vermutet, dass Amazon in den nächsten Monaten ein neues Gerät auf den Markt bringt.

Besser und schneller!
Mit diesem Leitsatz gehen die meisten Hardwareentwickler in den Kampf gegen die Konkurrenz. Amazon will das neue Tablet deutlich leistungsstärker gestalten, die Größe wird hingegen gleich bleiben.  Doch es wird sich in dieser Hinsicht auch einiges ändern. So möchte Amazon auch in die größeren Tablets investieren und dadurch eine direkte Konkurrenz zu Samsung und Apple schaffen. Diese Geräte sollen aber erst Ende des Jahres auf den Markt kommen.

Preis bleibt gleich!
Das jetzige Kindle Fire soll weiterhin im Sortiment bleiben, aber um 50 US-Dollar günstiger angeboten werden. Amazon rechnet damit, dass das Kindle Fire zum Einsteigertablet wird. Die anderen Modelle wird man dann ab 199 US-Dollar aufwärts bekommen. Ob Amazon mit dieser Strategie Erfolg hat, bleibt fraglich.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel