Google Futur Glasses - neue Entwicklung

Die Erde ist von „außen“ schon sehr gut kartografiert worden. Google hat hier sicherlich die Vorreiterrolle übernommen und die Erde „greifbar“ und für alle verfügbar gemacht. Nun will Google noch einen Schritt weiter gehen und auch im Inneren von Gebäuden solch einen Dienst anbieten. Google hat im November 2011 damit begonnen, berühmte Räumlichkeiten von Innen zu kartografieren damit man über Google Maps auch in das Innere der Häuser blicken kann.

Auch Bürokomplexe oder Hochhäuser sollen bald Teil dieses Konzepts werden. Somit könnten große Firmen sogar eigene Lagepläne ihrer Firma zur Verfügung stellen. Damit wäre einerseits die Navigation auf großen Flächen wesentlich einfacher und man kann sogar Wegbeschreibungen direkt vor die Bürotür angeben. Google hat natürlich mehr im Kopf und will alles wissen. Falls diese Technologie angenommen wird, bekommt Google auch noch Informationen unserer 4 Wände gratis zugespielt.

Was haltet ihr davon?

TEILEN

Ein Kommentar

  • Find ich nicht gut, da dann das Einbruchrisiko höher ist. Eine tolle Idee wäre es Einkaufszentren von innen zu fotografieren und die einzelnen Läden auch noch mit reinzunehmen. Im Inneren eines Ladens, wie der eines Kleidungsherstellers (z.B. mal Marccain), kann man die Artikel im Laden anklicken und liefern lassen. Damit würde Google ein komplett neues Einkaufserlebnis schaffen! Der Einkauf kann von Zuhause aus erledigt werden.