Bing Suchmaschine Logo Google Mac Info schweiz

Anscheinend läuft die von Microsoft ins Leben gerufene Suchmaschine BING nicht gerade gut. So wurde der NYTimes berichtet, dass Microsoft BING schon vor einem Jahr abstoßen wollte. Ein geeigneter Käufer war schnell gefunden, nämlich Facebook. Doch Facebook erkannte das Milliardengrab und wollte vom Kauf eigentlich nichts wissen. So steckt Microsoft jedes Jahr ca. 1 Milliarde US-Dollar in die Suchmaschine und fährt damit sehr hohe Verluste ein. Die Suche nach einem Käufer hält immer noch an.

Google ist einfach zu stark!
Wie schon am Anfang prophezeit worden ist, hat BING keine Chance gegen Google und kann seinen Marktanteil überhaupt nicht steigern. Auch im mobilen Sektor ist BING weit abgeschlagen, da Google einfach die bessere Alternative bietet. Auch die Probleme mit gefakten Suchanfragen oder Ergebnissen hat BING nicht gerade weiter nach vorne gebracht. Wie lange es BING noch geben wird, ist daher unklar.

Fast keine Werbeeinnahme…
Jede Suchmaschine lebt von den Werbeeinnahmen und Werbeschaltungen der Industrie. Anscheinend ist BING kein Gradmesser für gute und effektive Werbung, weshalb viel Unternehmen Abstand von der Suchmaschine nehmen und lieber auf eine etwas teurere Adwords-Anzeige setzen. Daher hat BING nicht nur das Problem der „Bekanntheit“, sondern auch noch schlechte Werbeeinnahmen – alles in allem ein sehr schlechtes Paket.

Welche Suchmaschine verwendet ihr?

TEILEN

3 comments