Apple News Österreich Mac Bing Microsoft Schweiz Deutschland

Nun hat sich Microsoft eine sehr große Aussage geleistet. Nach der Einschätzung von Microsoft, soll die eigene Suchmaschine Bing genau so gut sein, wie der Konkurrent Google. Demnach misst Microsoft seinen Erfolg in der Aktualität der Suchergebnisse. So sei man fast genauso aktuell wie Google und gebe auch fast die gleichen Suchergebnisse aus. Natürlich ist dies bei großen Suchbegriffen, die von Microsoft angeführt worden sind, nicht schwer. Wenn man sich den Marktanteil der beiden Suchmaschinen ansieht, dürfte eigentlich klar sein, welche Suchmaschine von den Kunden angenommen wird und welche nicht.

Verzweifelter Versuch nach Aufmerksamkeit?
Natürlich versucht Microsoft die Werbetrommel für die eigenen Suchmaschine zu rühren, jedoch funktioniert dies nicht immer so einfach. Gegen die Großmacht Google ist es sehr schwer anzukommen und Microsoft kann mit der Vielzahl an Features von Google einfach nicht konkurrieren. Wir vermuten, dass es keine Suchmaschine jemals schaffen wird, Google gänzlich vom Thron zu verdrängen.

Negativschlagzeilen durch kopierte Suchen!
Im Jahr 2011 konnte Bing auch nicht glänzen. Laut Anschuldigungen von Google, hat Microsoft die Suchergebnisse einfach kopiert und dann auf Bing ausgeben.  Dies konnte Google sogar beweisen, da sie einen Fehler in einer Suche eingebaut haben – Microsoft hat diesen Fehler dann später auch ausgegeben. Damit war die Schuld von Microsoft bewiesen und man musste auf ein neues System umsteigen.

TEILEN

Ein Kommentar