Apple hat mit dem Dienst iCloud anscheinend alles richtig gemacht und bietet den Kunden diese Features, die sie wollen. Tim Cook konnte stolz bekannt geben, dass mittlerweile über 300 Millionen Menschen den Dienst aktiv nutzen und es damit einer der größten Cloud-Dienste der Welt ist. Besonders Features wie „Find my iPhone“ oder auch die Mail-Funktion ist bei den Kunden sehr beliebt. Seit Jänner konnte Apple zudem einen Zuwachs von gut 20 Prozent verbuchen, was natürlich auf die starke Weihnachtssaison zurückzuführen ist.

Trotzdem weiterhin Probleme!
Doch es gibt nicht nur Gutes über die iCloud zu berichten. In den letzten Tagen gab es immer wieder stundenlange Ausfälle, die nicht gerade angenehm für Nutzer sind, die beispielsweise auf die Mail-Funktion angewiesen sind. Apple hat sich diesbezüglich noch nicht geäußert und gibt auch nicht bekannt, warum die Störungen in den letzten Tagen so häufig aufgetreten sind. Wir hoffen, dass Apple dies so schnell wie möglich in den Griff bekommt.

Wer von euch nutzt iCloud nicht?

TEILEN

Ein Kommentar

  • Ortungsfunktion und Mailadresse - wow, echt ganz toll. Noch deprimierender wird das wenn man bedenkt, dass Apple für manche CLoud-Dienste eine Apple-Adresse vorschreibt. Der Server wird alle 15min nach neuen Mails abgefragt und schon haben wir aktive Nutzer, auc wenn sie nie eine Mail schreiben. Und ich dachte, die argumentation der Telekom wäre lückenhaft.